Diy-Weihnachtsdekoration

Ihr habt ein paar Christbaumkugeln übrig?

Na super! Dann braucht ihr nur noch ein schönen Ast, einen hübschen Faden & schon kann es losgehen :) 

Zuerst legt ihr euch die Kugeln so hin wie es euch gefallen würde.  

Cool ist es, wenn ihr mit verschiedenen Kugeln spielt - in Form, Größe & Farbe :) 

Dann nehmt ihr euren Faden - ob Juteschnur oder eine schöne Kordel - ganz nach euren Geschmack & befestigt diesen schon an den Kugeln.

Eine weitere Variation die Du reinbringen kannst, sind die unterschiedlichen Längen wie Du die Kugeln an deinen Ast binden möchtest :) 

Ich habe alte Kugeln benutzt, die schon jemand anders weggeworfen hatte, doch ich fand sie einfach zu schön & hab sie mitgenommen. 

Dadurch hatte ich schon viele Variationen in der Farbe & Größe (ganz golden, Glas mit Goldsprenkel) & es gab nicht immer gleich viele in den verschiedenen Größen. 

Dann geht es ans festbinden an den Ast :)

Überlege dir nochmal die Reihenfolge/Anordnung (zur Not kannst du die Knoten auch wieder aufmachen).

 

Gaaaanz wichtig - hebt es hoch & haltet es vor euch hin... Gefällt es euch?

Ist die Anordnung für dich stimmig?

Passt alles mit der Länge? 🤔

Sooo wie ihr sehen könnt hat mir das mit den Zapfen doch nicht so gut gefallen, wie ich es mir am Anfang vorgestellt habe 🙈😄

Aber das macht ja nichts, man kann alles wieder aufmachen (ihr müsst nur nach eurem Faden schauen bzgl. den unterschiedlichen Längen - bei mir hat er gerade noch gereicht). 

Ich hab mich auch dazu entschieden, es doppelt um den Ast zu legen und dann alles festknoten, nochmals hoch heben & betrachten. Zum Schluss den abstehenden Faden abschneiden 😊

 

Zum Aufhängen habe ich eine Juteschnur verwendet & dann ab auf den Hocker, aufhängen, betrachten & happy über das Ergebnis sein 😊

 

Wünsche ganz viel Spaß beim nachmachen 😊

Kommentar schreiben

Kommentare: 0